Interview mit Assunta- 5 Florenz Insidertipps

Assunta lebt seit über 20 Jahren mit ihrer Familie in Florenz. Sie ist Hausfrau, Mutter und liebt Kunst, Musik und die italienische Küche. 

Sie ist eine vielseitige und informierte Frau und einer meiner ‚Favorite Locals’ in Florenz und mittlerweile eine gute Freundin geworden.

Aufgrund ihrer Erfahrungen war es mir ein Bedürfnis, sie zu den Orten zu befragen, die außerhalb der ,Typischen Sights’ von Florenz zu entdecken sind.

 

2 Sätze mit denen du Florenz beschreibst?

 

 

Die kleinste und schönste City Europas in der der Wein und die Olivenhaine bis in die Stadt hinein wachsen.

Die Architektur ist übergangslos alt und übersät von Kirchen und Palazzi. Es ist nichts durch eine moderne Bauweise durchbrochen. 

 

Was macht die Stadt besonders?

 

 

Wir leben in Florenz optisch in der Antike auch ,heute noch’.

 

 

Was magst du überhaupt nicht?

 

 

Der Verkehr ist eindeutig überladen. Zu viel Autos, Scooter und leider weniger Parkplätze.

Die Öffnungszeiten sind oft sehr undurchsichtig. Es ist immer besser, egal wo man hingeht, sich vorab zu informieren, wann geöffnet ist. Bei Terminen ist es in der Regel hilfreich diese zweimal Bestätigen, zu lassen. Das ist nervig!

 

Und jetzt zu deinen Insidertipps...:-) Welche Orte oder Restaurants kannst du uns empfehlen?

 

 

Mir gefällt die Gegend im Viertel Sant’ Ambrogio. Man erhält einen sehr typischen Eindruck von Florenz und einkaufen kann man sehr gut auf dem Mercato Sant' Ambrogio.

Ich muss dazu sagen, dass diese Gegend auch schon von Touristen erobert wurde. Wie du weißt, sind im Stadtzentrum keine nicht touristischen Plätze mehr anzufinden.

Das in der Nähe gelegene Restaurant Cibreo (www.edizioniteatrodelsalecibreofirenze.it) ist mein Lieblings Restaurant und es gibt leckere toskanische Gerichte.

 

Meine neuste Entdeckung aus diesem Sommer ist das edle chinesische Restaurant Fulin (Fulin.it). Die Speisen sind mal was anderes und in dem schicken Ambiente kann man sein Essen herrlich genießen.

Es ist zu der großen Auswahl der italienischen Küche in Florenz eine tolle Abwechslung!

 

Die Fattoria di Maiano (www.fattoriadimaiano.com) eignet sich bestens für einen Spaziergang in den Olivenhainen mit anschließendem Essen. Bei einer Probe kann man das köstliche Bio Olivenöl auch testen.

 

Wo trinkst du am liebsten deinen Cappuccino?

 

Ich liebe das Rivoire (www.rivoire.it) am Piazza della Signoria. Ein klassisches Cafe mit einer exzellenten Auswahl an Kuchen, Pralinen und Schokolade und der Cappuccino ist für mich der Beste der ganzen Stadt.

 

Vielen Dank für deine Tipps, Assunta!

 

Ein Foto von ihr durfte ich nicht veröffentlichen aber ich hoffe, es ist auch so gut.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christa (Freitag, 25 August 2017 12:34)

    Macht gleich Lust auf Florenz